Ferrero-Werksbesichtigung am 11. März 2019


Über einen persönlichen Kontakt von Walter Brandau hatten wir die Möglichkeit, eine Betriebsbesichtigung der international bekannten Firma Ferrero zu erleben. 14 Personen zeigten Interesse und trafen sich auf dem Werksgelände in Stadtallendorf (18 km östlich von Marburg).

 

Die Ursprünge von Ferrero liegen in Alba, einer kleinen Stadt im norditalienischen Piemont, wo Pietro Ferrero 1946 sein Unternehmen gründete. 1956 wurde die erste Auslandsniederlassung im mittelhessischen Stadtallendorf eröffnet, die heute zu den weltweit größten Süßwarenfabriken zählt. Vor Ort werden auf dem riesengroßen Werksgelände ca. 5000 Mitarbeiter beschäftigt.

 

Im Verwaltungsgebäude wurden wir von Günter Niepoth und Frau Heßler begrüßt, die uns durch die Produktionshallen führen sollten. Im Vorfeld wurde uns in einem Film die Ferrero-Gruppe mit vielen interessanten Informationen vorgestellt. Schon zu diesem Zeitpunkt konnten wir die eine oder andere Ferrero-Köstlichkeit probieren. Bevor die Werksführung begann, wurde jeder Teilnehmer mit Schutzkleidung (Kopfbedeckung, Kittel u. Schuhe) ausgestattet, um die strengen Hygienevorschriften einhalten zu können. Auch das häufige Desinfizieren der Hände während des Rundganges gehörte dazu.

Aufgeteilt in zwei Gruppen zeigten uns Herr Niepoth und Frau Heßler die einzelnen Fertigungs-straßen der verschiedenen Ferrero-Produkte incl. der entsprechenden Verpackungsvorgänge. Je nach Produkt haben die Fertigungsstraßen unterschiedliche Längen. Die größte, vollautomatisierte Straße ist imposante 2500 Meter lang und erstreckt sich über drei Stockwerke. Ferrero produziert 28 verschiedene Produkte wie z.B. Nutella, Mon Chéri, Duplo, Ferrero Rocher, Giotto, Hanuta, Kinder-Schokolade und Ferrero-Küsschen. Um eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten, führt Ferrero sämtliche Produktionsschritte in Eigenregie durch (u.a. eigene Schokoladenfabrik mit Röstung der Kakaobohnen incl. Weiterverarbeitung, Haselnuss-Röstung mit Weiterverarbeitung, Waffelbäckerei).

 

Nach zweieinhalb Stunden war die kurzweilige und hochinteressante Führung vorbei, die dann noch mit einer großen Ferrero-Produkttüte für jeden Teilnehmer versüßt wurde. Wesentlichen Anteil an den strahlenden Gesichtern und zufriedenen Lächeln der Teilnehmer hatte aber auch die tolle Führung durch Herrn Niepoth und Frau Heßler, die mit viel Freude und Engagement zu einem äußerst gelungenen Nachmittag beigetragen haben.

 

M. Vogt

 


Kontakt

SV Kaufungen 07 e. V. - Sparte Tanzen

1. Vorsitzender Manfred Vogt

Postfach 2148

34257 Kaufungen

Tel. 05605 6223

tanzen-in-kaufungen@gmx.de

 

tanzen.svkaufungen07.de

Trainingszeiten

Dienstag

• ab 19:15 Uhr mit Tanja zusammen mit

  Dirk oder Babsi

  [Haferbachhalle Saal]

 

Freitag

• ab 19:45 Uhr mit Anja

  [Haferbach-Turnhalle]

ab 19:45 Uhr mit Elke
  [Haferbachhalle (Vereinsraum)]

 

Während der hessischen Schulferien findet in der Regel kein Training statt.

 

Die Hip-Hop Tanzgruppen für Kinder und Jugendliche finden Sie im Angebot der Turnsparte unter hiphop.svk07.org. Ansprechpartner: Lisa Wiegand, Tel. 0170-4964496

 

 

 

Verein

Der SV Kaufungen 07 e. V. besteht aus 13 Sparten.

Zu den einzelnen Seiten und weiteren Informationen über den SV Kaufungen 07 gelangen Sie durch Klick aufs Logo.


Offizielle Website der Tanzsparte des SV Kaufungen 07 e. V.; © 2019 Christian Lohof